Magazin: muz

muz – das Magazin des Münchner Umwelt-Zentrums im ÖBZ

muz - das Magazin des Münchner Umwelt-Zentrums e.V. im ÖBZ

 

Ausgangslage:

Im Jahr 2001 wurde das Ökologische Bildungszentrum München (ÖBZ) als Gemeinschaftsprojekt von Münchner Umwelt-Zentrum e.V. und MVHS eröffnet. Zum ÖBZ gehören ca 6,5 Hektar öffentliche Grünfläche mit verschiedenen Biotopen und einem Naturspielraum für Kinder. Mit jährlich mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zählt das ÖBZ zu den bedeutendsten großstädtischen Umweltbildungszentren in Deutschland.

Das Münchner Umwelt-Zentrum wendet sich in seiner Zielgruppenausrichtung in erster Linie an Kinder, Jugendliche und Familien. Zudem gehören Partizipationsprojekte und Netzwerkarbeit zu seinen Aufgaben. Das Bildungskonzept basiert auf dem erweiterten Verständnis der Umweltbildung, nämlich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Angebote reichen von klassischen Kursprogrammen bis zu partizipativen Projekten und decken die breite Palette an Nachhaltigkeitsthemen ab.

Während die verschiedenen Bildungsangebote gemeinsam mit der MVHS halbjährlich in einer Veranstaltungsbroschüre angekündigt werden, exisitert für die inhaltliche Präsentation der Projekte und der sonstigen Aktivitäten, die das ÖBZ beleben, keine adäquate Publikation. Gerade die vom Bayerischen Umweltministerium geförderten Projekte, die meist den Jahresschwerpunkt der Arbeit bestimmen, benötigen eine öffentlichkeitswirksame Präsentation. Das muz soll diese Lücke in einer für die Zielgruppe attraktiven Weise schließen.

Konzept:

Printpublikation: Die Idee war, die Projektarbeit des Münchner Umwelt-Zentrums im ÖBZ in einem Magazin zu präsentieren. Eine gedruckte Publikation bot sich insbesondere deswegen an, da das ÖBZ von der Zielgruppe (Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltungen, Aktionen und Projekte sowie der Besucherinnen und Besucher des ÖBZ und der öffentlich zugänglichen Freiflächen) vor Ort stark frequentiert wird. Ein haptisches Produkt kann dort wirkungsvoll ausgelegt und Gästen direkt in die Hand gegeben werden.

Journalistischer Ansatz: Die Projekte werden als lebendig erzählte Geschichten journalistisch und gestalterisch hochwertig aufbereitet. Sie machen den Kern des Magazins aus. Jedes Heft steht unter einem Schwerpunktthema und kann daher auch als Themenheft verstanden werden. Eingebettet in den Rahmen eines Magazins werden die Inhalte die Zielgruppe – anders als es klassische Projektberichte könnten – breiter und erfolgreicher erreichen.

  • Projektinhalte werden durch Nutzwertinhalte zu einem attraktiven Magazin geformt
  • Journalistischer Ansatz
  • Hochwertige Gestaltung
  • Einbeziehung von Projektbeteiligten

Das FilmMag wurde 2016 von Marc Haug im Rahmen seiner Arbeit für das Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ initiiert und gemeinsam mit der Agentur Robert & Horst Marketing konzipiert und umgesetzt.

Redaktionsleitung:
Marc Haug

Art Direction:
Sandra Thoms, Robert & Horst Marketing, München

Herausgeber:
Münchner Umwelt-Zentrum e.V.

Das Magazin liegt im Ökologischen Bildungszentrum München aus und wird über das Münchner Umwelt-Zentrum verbreitet.